Displaying 8 von 276 Lessons
Member Contributed
Apr 24 2012
Source: KONTEXIS
0
„Mobilität“ umfasst alle Bereiche, die mit der Beweglichkeit von Menschen zu tun haben. Mobilität mit ihren Erscheinungsformen und Ursachen stellt eine der zentralen Herausforderungen dar, denen sich die Gesellschaften des 21. Jahrhunderts stellen müssen. Dazu gehört der Wunsch, grenzenlos und ressourcenschonend mobil zu sein. Unser selbstgebautes "GummiMobil" fährt abgasfrei, ohne schwere Batterien an Bord, braucht weder Wind- noch Sonnenenergie. Es ist aber kein Perpetuum Mobile, denn es fährt nicht "von allein". Für seinen Antrieb muss zunächst Arbeit verrichtet werden. Dennoch möchten wir hier unseren „Mobilitätsbeitrag“ vorstellen und hoffen, dass alle Spaß damit haben.
Member Contributed
Apr 23 2012
Source: KONTEXIS
0
Mit diesem einfachen Experiment wird den Schülern ein körperlicher Eindruck vom Energiepotenzial der Sonne vermittelt, deren Strahlen - obwohl aus knapp 150 Millionen Kilometer Entfernung kommend - so energiereich sind, dass sie einen Finger, auf den ein Reflektor aufgesteckt wurde, spürbar erwärmen, wenn dieser in Richtung Sonne gehalten wird. Dieser Reflektor lässt sich mit wenigen Handgriffen selbst herstellen.
Member Contributed
Apr 13 2012
Source: KONTEXIS
0
Aus einer Batterie, einer Schraube, einem Neodymmagneten und einem Stück Kabel wird ein "Elektromotor" aufgebaut. Anhand dieses verblüffend einfachen Modells wird das Funktionsprinzip des Elektromotors verdeutlicht.
Member Contributed
Apr 26 2012
Source: KONTEXIS
4
Mit diesem Experiment wird die Wirkung einer schiefen Ebene verdeutlicht und die Schüler lernen, wie beim "Herunterpurzeln" auf dieser Ebene potentielle Energie in kinetische Energie umgewandelt wird. Des Weiteren wird der Begriff "Arbeit" im physikalischen Sinne erläutert.
Member Contributed
Apr 13 2012
Source: KONTEXIS
5
Die Schüler lernen beim praktischen Aufbau eines Solarmobils die Funktionen und Wirkungsmechanismen von Solarzellen sowie das Prinzip der direkten Umwandlung von Sonnen(licht)energie in elektrische Energie kennen. Des Weiteren werden die Umwandlung von elektrischer Energie in Bewegungsenergie verdeutlicht und die Funktion eines Elektromotors sowie die Kraftübertragung mittels Zahnradgetrieben sicht- und erklärbar.
Member Contributed
Apr 12 2012
Source: KONTEXIS
0
Es handelt sich um ein Experiment zur Demonstration des Prinzips der galvanischen Zelle. Mittels einer einfachen Versuchsanordnung wird die Umwandlung von chemischer Energie in elektrische Energie verdeutlicht. Als Indikator für die Erzeugung einer elektrischen Spannung dient eine Leuchtdiode (LED).
Member Contributed
Apr 19 2012
Source: KONTEXIS
0
Anhand eines einfach aufzubauenden Modells für ein WASSERRAD lernen die Kinder die Wirkungen von potenzieller und kinetischer Energie kennen. Gleichzeitig wird verdeutlicht, dass die Kraft des Wassers seit der Antike vielseitig genutzt wurde und wird. Sie gehört damit zu den ältesten "Kraftquellen" der Menschheit.
Member Contributed
Apr 24 2012
Source: KONTEXIS
0
Mit diesem Experiment werden die oftmals verblüffenden Wirkungen der statischen Elektrizität verdeutlicht.Viele elektrisch nicht leitende Materialien laden sich unter bestimmten Bedingungen durch mechanische Reibung auf und überraschen den Beobachter dann mit ihrem "sonderbaren" Verhalten.
X